Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Nichts wurde es mit einem Sieg zum Abschluss der Hinrunde. Beim TSV Uesen kassierten wir eine völlig überflüssige 6:9-Niederlage und beenden die Vorrunde damit auf dem fünften Platz. Das Spiel in Uesen - es war definitiv keine Glanzleistung von uns. Dabei begann das Dilemma wieder einmal in den Doppeln. Denn nachdem Artur und Inken das Ueser Spitzendoppel entzaubert hatten, standen Klaus und Kai komplett neben sich. Dabei schienen sie im fünften Satz gerade noch die Kurve zu kriegen, doch das 9:11 passte zu ihrer schwachen Vorstellung. Selbst eine 9:7-Führung wurde noch verspielt. Grausam. Da auch Gunnar und Harald in fünf Sätzen unterlagen, hieß es mal wieder 1:2. Bei diesem Rückstand blieb es auch nach der ersten Einzelrunde - 4:5. Als dann auch noch oben beide Spiele weggingen, sahen wir uns einem 4:7 gegenüber. Artur und Inken brachten uns dann aber vermeintlich wieder zurück ins Spiel, denn nach ihren Siegen hieß es 6:7. Und da wir uns unten besser aufgestellt sahen, roch es doch noch nach einem glücklichen Ende.

Aber daraus wurde nichts. Kai war viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt, als das er auch nur ansatzweise die zuletzt gezeigten Leistungen bestätigte. Darüber hinaus hatte er einige Probleme mit den komischen Plastikbällen in Uesen. Zudem spielte sein Gegner aber auch nicht schlecht - 1:3. Dennoch waren wir noch guter Dinge, dass wir zumindest einen Punkt retten können, da Harald gegen Lange ein 2:0 vorlegte. Danach wurde Uesens Ersatzspielerin jedoch immer mutiger, während der Druck für Harald immer größer wurde. Im fünften Satz war es dann ein reines Nervenspiel, aus dem Lange letztlich nicht unverdient zum 9:6-Endstand für Uesen als Siegerin hervorging.

Die Liga ist in dieser Saison sehr ausgeglichen besetzt. Lediglich Tabellenführer Bierden und Schlusslicht Etelsen (0:18-Punkte) stechen da etwas heraus. Alle anderen Teams spielen nahezu auf Augenhöhe, sodass für die Rückrunde noch einiges zu erwarten ist.

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

TVO goes Bundestag
În der letzten Woche besuchte im Rahmen einer Bildungsreise eine kleine Delegation unser Vereinsmitglied und Bundestagsabgeordneten Gero Hocker in Berlin.
2. Herren unterliegt 3:9 gg Werder IV
Gegen Werder IV, die erstmalig in dieser Saison ihre sechs vermeintlich stärksten Spieler ins Rennen schickte, war für unsere 2. Herren nichts zu holen.
2. Herren kann doch noch gewinnen
Nach einer längeren Durststrecke gewinnt die 2. Herren beim Tabellenschlusslicht Ritterhude IV und sichert somit zumindest den drittletzten 9. Tabellenplatz.