Spielberichte

Bewertung:  / 3

Hieß es für unsere dritte Herren am letzten Wochenende. Wie bereits in der Woche zuvor gab es zwei Spiele zu bestreiten. Der Ausgang beider Spiele verlief ähnlich. Einem wiederum 9:4 Sieg, stand dieses Mal eine 6:9 Niederlage gegenüber.

Mit letzterem ging es am Freitag in Emtinghausen los. Bis dato noch ohne Sieg in der gesamten Hinrunde, konnte Emtinghausen gegen uns knapp siegreich aus der Partie gehen. Entscheidend hierbei waren die vielen Absagen unserer Stammspieler. Angetreten sind wir mit Peter Steinbach und Martin Peter, die sich achtsam geschlagen haben.

Nun aber von vorn. Die Doppel verliefen nicht ganz nach plan. Unser "Opferdoppel" mit Thomas und Peter hatte wie erwartet Emtinghausens 1er-Doppel nichts entgegenzusetzen. Überraschend ging aber auch das zweite Doppel an die Gastgeber, da Dennis und Christian eine 2:1 Satzführung mit Matchball nicht nach Hause bringen konnten. Dafür war auf Tim und Martin Verlass, die uns immerhin mit 1:2 im Spiel hielten.

Im oberen Paarkreuz wurde es erwartungsgemäß schwer für uns. Dennis und Thomas verloren ihre Spiele deutlich mit 1:3 und 0:3 gegen Rippe /Plewka. Nun lag es an Tim und Christian, dass Emtinghausen nicht komplett davon zog. Tim gewann sein Spiel gegen Westerhoff relativ deutlich mit 3:1. Christian musste in das für ihn schwierige Spiel gegen seinen besten Freund Hauke Meyer. Nach einer 2:0 Satzführung wurde es nochmal enger, da Hauke immer besser ins Spiel fand, ehe Christian knapp mit 14:12 im vierten Satz gewinnen konnte. Unten war nichts zu holen. Sowohl Martin als auch Peter verloren ihre Spiele mit 3:0. Ärgerlich war das Spiel von Peter, der in jedem Satz dran war (-13, -8, -9). Trotzdem starke Leistung.

Für Thomas war an diesem Abend nichts zu holen. Er verlor sehr deutlich mit 3:0 gegen Rippe. Nun folgten zumindest drei Siege und die Hoffnung noch Punkte mitzunehmen. Dennis und Christian gewannen parallel mit 3:1. Tim musste gegen Hauke Meyer sehr kämpfen. Schnell lag er mit 0:2 zurück. Kämpfte sich aber dann doch noch eindrucksvoll zurück und hatte im 5. Satz knapp mit 11:9 die Oberhand. Unten mussten wir dann doch die Stärke von Emtinghausen anerkennen. Beide Spiele gingen hier wieder verloren. 

Somit konnte Emtinghausen den ersten Saisonsieg feiern, welcher nicht unverdient war. 

Im zweiten Spiel am Samstag in Blender traten wir wieder mit zwei Ersatzleuten an. Dieses Mal erhofften wir uns aber mehr, da wir mit Frank Mindermann einen starken Ersatz dabei hatten.

So starteten wir schon viel besser in den Doppeln, als noch am Tag zuvor. Dennis /Christian und Rüdiger/Martin gewannen jeweils ihre Spiele. Besonders stark war die Leistung von Rüdiger und Martin, die zum ersten Mal zusammen spielten und gleich gut harmonierten. Thomas und Frank konnten gegen die Sandmänner eine 6:2  Führung im Entscheidungssatz nicht nach Hause bringen und verloren sogar zu 6. Schade. Das wäre sonst die 3:0 Führung gewesen.

So geht es mit einem 2:1 in die Einzel, in denen Dennis gegen Moritz Jungblut gleich die Führung ausbauen konnte. Thomas kam auch heute schwer in Fahrt und musste Logies zum Sieg gratulieren. Auch in der Mitte gab es eine Punkteteilung beider Teams. Christian konnte den ersten Satz gegen Martin Sandmann zwar noch für sich entscheiden, verlor aber dennoch mit 3:1. Rüdiger dagegen gewann locker mit 3:0 gegen Martins Bruder Michael. Nach der Niederlage von Martin gegen Markus Niesel zum 4:4. starteten wir eine Siegesserie von 5 Spielen zum 9:4. Frank und Thomas gewann ihre Spiele jeweils mit 3:1. Dennis und Rüdiger hingegen mussten sehr um ihren Sieg kämpfen. Beide gewannen ihren 5. Satz dabei deutlich mit 11:6 bzw, 11:3. Rüdiger holte sogar einen 0:2 Satzrückstand auf. Den Schlusspunkt setzte Christian mit einem klaren 3:0 gegen Michael Sandmann.

Hinrundenfazit:

Mit einer ausgeglichenen Bilanz von 9:9 Punkten werden wir die Hinrunde auf dem 4. oder 5. Platz beenden, was für uns doch ein wenig enttäuschend ist. Vor der Saison war der zweite Platz angepeilt, dem wir nun schon 5 Punkte hinterher hinken. Wir spielten einfach zu oft nicht mit unserer stärksten Truppe. Dass Jimmy auch noch für die letzten vier Spiele in die zweite Mannschaft rücken musste, half unser Ziel zu erreichen nicht weiter. Nichts desto trotz wollen wir in der Rückrunde nochmal versuchen anzugreifen. Zu verlieren haben wir ja nun nichts mehr.

Bewertung:  / 3
Tja, es bleibt dabei: Wir setzen unseren negativen Lauf fort und kassieren zum Ende der Hinrunde eine 5:9-Niederlage in Thedinghausen.

Weiterlesen...

Bewertung:  / 3

Am Wochenende durfte unsere dritte Herren nach längerer Pause auch mal wieder an die Tische. Die Vorzeichen für den Doppelspieltag standen allerdings nicht optimal. Unter der Woche mussten wir feststellen, dass Jimmy nicht mehr für die Dritte spielberechtigt war, da Yoyo in der Zweiten fünf Spiele hintereinander nicht gespielt hat.

Somit mussten wir am Samstag in Falkenberg auf unsere Nummer 1 verzichten. Trotzdem konnten wir eine schlagkräftige Truppe stellen. Da Falkenberg mit drei Ersatzspielern antreten musste, standen die Vorzeichen zumindest für dieses Spiel doch besser als erwartet.

Der Start verlief auch nach unserem Geschmack. In keinem der Doppel hatte wir das Gefühl, dass es verloren gehen würde. Glattes 3:0. Auch die erste Einzelrunde verlief für uns richtig gut. Zwar musste sich Thomas dem extrem stark aufspielenden Bergmann mit 3:1 geschlagen geben, doch konnten alle anderen ihre Spiele gewinnen. Knapp war dabei nur ein Spiel. Björn musste ein 0:2 Rückstand gegen den ersten Ersatzmann drehen. Dies gelang ihm zum Glück auch mit einem knappen 12:10 im letzten Satz.

Nach der 8:1 Führung wollten wir nun schnell den Sack zu machen. Die Falkenberger wollten sich aber noch nicht so schnell geschlagen geben. So gewannen sie die ersten drei Spiele in der zweiten Einzelrunde. Als dann Rüdiger und Christian zeitgleich starteten und auch zeitgleich ihre Spiele gewannen, war klar dass wir mit 9:4 das Spiel gewonnen haben, wobei das Spiel von Christian nicht mehr zählte.

Am Sonntag spielten wir zu Hause gegen den Tabellennachbarn aus Stendorf. Für Björn machte Heiko seinen ersten Einsatz für uns. Auch Dennis war wieder an Bord, sodass wir ein spannendes Spiel erwarteten. Genauso kam es auch. Die Doppel verliefen dieses mal nicht perfekt. Wir konnten lediglich das 3er-Doppel mit Tim und Heiko für uns entscheiden.

Schnell wurde aus dem 1:2 ein 1:4, da weder Thomas gegen Rust, noch Dennis gegen Kröger gewinnen konnten. Erst Rüdiger hielt uns mit einem klaren 3:1 im Spiel. Christian hatte im Anschluss gegen Thomas keine Chance. Also lagen wir weiterhin deutlich mit 2:5 zurück. An diesem Tag war zum Glück Verlass auf unser starkes unteres Paarkreuz. Tim und Heiko gewannen ihre Spiele jeweils eindrucksvoll mit 3:0. Es war also noch nichts entschieden. 

Stendorf war von Position 1-3 für uns einfach nicht zu schlagen. So verloren Thomas, Dennis und Rüdiger ihre Spiele. Thomas denkbar knapp im 5. Nun mussten wir versuchen aus dem 4:8 zumindest noch ein Unentschieden rauszuholen. Schnell stand es auch 7:8, da Christian, Tim und Heiko ihre Spiele ohne Probleme für sich entscheiden konnten. 

Es kam also zum Abschlussdoppel und dem besten Spiel des Tages. Dennis und Christian kamen gegen Thomas und Kröger nicht optimal ins Spiel und lagen nach guten ersten Sätzen trotzdem mit 0:2 zurück. Von nun an gab es großes Tischtennis mit tollen und langen Ballwechseln. Niemand wollte dem anderen auch nur einen Punkt schenken. Dennis und Christian wurden dadurch aktiver und konnten sich in den Entscheidungssatz spielen. Auch dort gönnte keiner dem anderen einen Punkt. Nach abermals sehenswerten Ballwechseln mussten wir dennoch den Stendorfern mit 11:8 im 5. und somit zum Gesamtsieg gratulieren.

Beide Parteien waren sich einig, dass ein Unentschieden gerecht gewesen wäre. Aber so ist der Sport. Mal gewinnt man und mal verliert man. Vielleicht war Stendorf aber auch einfach besonders an den Positionen 1-3 für uns heute zu stark besetzt und hatte in den Doppeln das Quäntchen Glück auf seiner Seite.

Bewertung:  / 3
Nun hat es uns also auch erwischt. Bis dato noch ungeschlagen, kassierten wir beim SC Weser Barme II eine deutliche 2:9-Niederlage.

Weiterlesen...

Bewertung:  / 1
Nachdem unsere Erfolgsserie beim 8:8 gegen Uesen gerissen ist, scheint es so, als sollten wir eine neue Serie starten wollen. Denn auch gegen Hutbergen mussten wir uns mit einem 8:8 begnügen. Folgt jetzt etwa die Serie der Unentschieden?

Weiterlesen...

TVO TT Partner

Zu den TT-Partner
Klick aufs Logo

TT News

2. Herren bleibt auch im 5. Spiel ungeschlagen
Was für eine Aufholjagd unserer 2. Herren am Sonntag Mittag gegen Barme I. Die Mannschaft um den im Urlaub verweilenden Mannschaftsführer Bernhard drehte einen 2:6 Rückstand noch in einen nicht mehr für möglich gehaltenen 9:6 Heimsieg.
1. Herren mit 9:4 gegen Habenhausen II
So langsam kommt die Maschinerie unserer ersten Herren so richtig ins Rollen. Gegen den ATSV Habenhausen II holt die Mannschaft von Mannschaftsfüher Frank Mindermann den vierten Sieg in Folge und redet weiterhin ein Wörtchen im Rennen um den Aufstieg mit.

Einmal mehr waren es vor allem die Positionen eins bis drei, die am meisten überzeugten. Peter Igel, Oliver Helming und Franz König konnten sowohl ihre Einzel, als auch ihre Doppel gewinnen und bestätigten, dass sie in der Liga kaum zu bezwingen sind. Igel gewährte Habenhausens Spitzenspieler Jaan Rudolph, der bis dato noch ungeschlagen war und ebenfalls zu den besten Spielern der Liga zählt, nur magere sechs Punkte in drei Sätzen zusammen. Oli musste sich gegen Rudolph mehr strecken, schaffe es aber einen 0:2 Satzrückstand noch zu drehen und in einen Sieg zu verwandeln. Von den Eingangsdoppeln unterlagen lediglich Arne Fichtner und Tim Loebert mit 0:3 gegen Joachim Kuhn und Peter Wojciechowski.

Arne sucht noch nach seiner Form und musste sich ganz deutlich Kuhn geschlagen geben. Frank Mindermann und Tim Loebert hatten jeweils zwar Siegchancen, doch gingen nach dem Entscheidungssatz gegen Mönch bzw. Wojciechowski als Verlierer vom Tisch. Fichtner machte es in seinem zweiten Einzel deutlich besser und ließ Lars Kleditsch vor allem an seinen gefürchteten Aufschlägen verzweifeln. "Wir wollen so lange es geht oben dranbleiben und sowohl Aumund-Vegesack als auch Stade eine Konkurrenz sein", schickt Frank Mindermann eine kleine Kampfansage an die beiden Teams der Tabellenspitze.

=> Zum Spielbericht by mytischtennis.de
1. Herren mit 3. Sieg in Folge
Sich weiter oben festsetzen hieß das Ziel bei unser 1. Herren vor dem Duell mit dem bis dato noch ungeschlagenen MTV Elm.

Durch einen überzeugenden 9:3 Erfolg, der vor allem durch die starken Leistungen auf den Positionen eins bis drei Zustande kam, rücken wir auf den dritten Tabellenplatz vor.

Schon die Doppel liefen hervorragend. Während Sowohl Frank & Peter, als auch Oli und BJ wenig Probleme mit ihren Gegnern hatten, egalisierten Franz & Arne einen 0:2 Rückstand. Im Entscheidungssatz fehlte ein wenig das Fortune und so mussten sie sich mit 8:11 geschlagen geben.

Durch klare Erfolge von Peter, Oliver und Franz stand es sehr früh bereits 5:1. Erst die Niederlage von Arne durchbrach diese Serie. Dabei spielte er stark und hatte im vierten Satz bereits zwei Matchbälle, die er nicht zu nutzen wusste. Frank hatte dann mit Routenier Uwe Pzillas keinerlei Probleme, während meine Wenigkeit vor allem an den starken Aufschlägen von Raphael Müller verzweifelte und knapp in vier Sätzen unterlag.

In der zweiten Runde hatten Peter und Oli mit ihren Gegnern Markus Hilken und Andre Gerdes erneut gar keine Probleme. Lediglich Franz musste sich gegen Stephen Kahrs strecken. Aber auch er konnte sich
vor allem dank seiner starken Vorhand durchsetzen und fügte Kahrs damit seine erste Saisonniederlage zu.

"Wir haben uns heute sehr gut verkauft. Wenn wir es schaffen weiter in dieser Konstellation aufzulaufen, könnten wir gar im Kampf um den Aufstieg mitreden" so ein euphorischer Frank.

Da das Spiel gegen den Tabellenzweiten SG Aumund Vegesack verlegt worden ist, haben wir nun eine Woche Pause und empfangen am Sonntag 28.10. um 15:00 Uhr den ATSV Habenhausen II.